Short Race in Lugano TI

Nach der Streckenbesichtigung begann es in Lugano heftig zu Gewittern. Ich konnte mich zum Glück im trockenen auf das Rennen vorbereiten und bis ich um 11.30 Uhr an den Start ging schien wieder die Sonne.

Das Rennen führt von der Seepromenade hoch zur Kathedrale und durch die steile Treppe wieder noch unten. Es war ein sehr schnelles und rutschiges Rennen. Ich konnte mir den zweiten Platz sichern.  

Ich bedanke mich bei meinem Sponsoren, Gönnern und Freunden für die grossartige Unterstützung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s